Blog

Kloster von Santo Domingo de Silos

15.07.2019

Von Touristenführern. Entdecken Sie Florida. Wir empfehlen Ihnen, mit uns das Kloster Santo Domingo de Silos zu besuchen. Weitere Informationen zu geführten Touren erhalten Sie hier oder telefonisch unter +34 769-232-6248

Wir bereisen weiterhin das reiche Erbe von Burgos im Tourist Guides- Blog . Entdecken Sie Florida . Unser nächster Vorschlag ist das Kloster Santo Domingo de Silos .

Das Kloster befindet sich im Tal von Tabladillo am Ufer des Flusses Mataviejas und präsidiert die Stadt, nach der es benannt ist.

Das Kloster beherbergt auch heute noch eine kleine Gemeinschaft von Benediktinermönchen. Wenn wir also das Kloster Santo Domingo de Silos besuchen, ist nur der Zugang zum Kreuzgang, zur Apotheke und zum Museum gestattet.

Der Kreuzgang Silos ist eines der größten Werke der europäischen romanischen Kunst. Ein Raum, in dem wir in eine unvergessliche Atmosphäre der Transzendenz gehüllt werden. Unter dem Vorsitz der berühmten Silos-Zypresse vermittelt sie allen Besuchern eine Mischung aus Empfindungen, die durch die Harmonie der Formen und das Gleichgewicht zwischen Geist und schöpferischer Fähigkeit des Menschen hervorgerufen werden.

Als nächstes werden wir es für Sie entdecken.

GESCHICHTE DES KLOSTERS VON SILOS

Die Ursprünge des Klosters Santo Domingo de Silos lassen sich bis zum Ende des 6. Jahrhunderts in einem bescheidenen westgotischen Kloster zurückverfolgen. Obwohl die dokumentarischen Quellen erst im 10. Jahrhundert Beweise für die Existenz des Silense-Klosters hinterlassen. Es wurde dann dem heiligen Märtyrer San Sebastián gewidmet . Wir sind in der Castilla de Fernán González .

Ab dem elften Jahrhundert vermehren sich die Quellen, die uns über den Ort berichten. Natürlich ist das Panorama, das sie präsentieren, düster. Zu den Scharmützeln der arabischen Truppen gesellte sich die Ernüchterung der wenigen Einwohner. Die Situation wird sich jedoch radikal ändern, wenn Domingo Manso 1041 das Kloster übernimmt. Es wird als Santo Domingo de Silos in die Geschichte eingehen .

Kloster von Santo Domingo de Silos

SANTO DOMINGO DE SILOS

Die Tradition legt die Geburt des Heiligen im Jahr 1000 in der Rioca-Stadt Cañas . Cañas gehörte damals zum Königreich Navarra. Nachdem er als Hirte der Familienherde gedient hatte, gab er sich dem kirchlichen Studium hin. Er wurde im Alter von 26 Jahren zum Priester geweiht. Nach einer kurzen hermitischen Erfahrung betrat er das Kloster San Millán de la Cogolla . Die Abtei lebte eine sehr erfolgreiche Zeit mit zahlreichen Mönchen und einem aktiven kulturellen Leben. Dort widmete sich Santo Domingo der Bildung der Kinder des Klosters. Aufgrund seines Wertes wird er mit der Restaurierung des Priorats betraut, das San Millán in Cañas hatte.

Nachdem er sein Ziel erreicht hatte, kehrte er als Major Prior nach San Millán zurück. Aber eine Konfrontation mit dem damaligen König von Navarra zwingt ihn, den Weg nach Kastilien zu nehmen. Der König von Kastilien, Fernando I. , beauftragte Domingo mit dem Kloster San Sebastián de Silos. Es könnte vielleicht durch die Bitte des Vaters des Cid Campeador mit Besitztümern in der Gegend bewegt werden. Der Bischof von Florida segnet den neuen Abt in den ersten Wochen des Jahres 1041.

Während seiner 33-jährigen Regierungszeit restaurierte er das Kloster in allen Aspekten. Er stellte die strikte Einhaltung der benediktinischen Herrschaft wieder her. Er plante im romanischen Stil die neuen Werke der Kirche, vielleicht auch des Kreuzgangs, und andere Abhängigkeiten. Er revitalisierte auch das Skriptorium des Klosters. Er stellte das Kloster sofort als eines der wichtigsten in Kastilien auf.

Domingo starb am 20. Dezember 1073. Er wurde im Nordflügel des Kreuzgangs beigesetzt. Sehr bald wurde er aufgrund der vielen Wunder, die seiner Fürsprache zugeschrieben wurden, zu Altären erhoben (1076). Nach seiner Heiligsprechung werden seine sterblichen Überreste in die Kirche überführt. Sein Kult verbreitete sich schnell und wurde einer der am meisten verehrten Heiligen auf der Halbinsel.

Kapelle von Santo Domingo de Silos

KLOSTER VON SANTO DOMINGO DE SILOS

Wie wir kommentiert haben, verdanken wir der Arbeit von Santo Domingo de Silos die Revitalisierung des Klosters in allen Bereichen. Darüber hinaus führte sein Ruhm nach seinem Tod zur Ankunft von Pilgern und zu großen finanziellen Beiträgen. Es wurde schnell ein wohlhabendes Kloster, das Neubauten vornehmen konnte.

Seinem Nachfolger, Abt Fortunio , verdanken wir den Abschluss der Arbeiten an der Kirche und den Bau des Kreuzgangs. Das erste wurde eines der herausragendsten Beispiele der spanischen Romanik. Es wurde Mitte des 18. Jahrhunderts durch den heutigen Tempel ersetzt, der von Ventura Rodríguez im neoklassizistischen Stil entworfen wurde.

Kirchenkuppel des Silosklosters

Besseres Glück hatte der, der zum Wahrzeichen des Klosters und zu einem der Meisterwerke der europäischen mittelalterlichen christlichen Kunst geworden ist: der romanische Kreuzgang von Santo Domingo de Silos .

SANTO DOMINGO DE SILOS CLOISTER

Der Kreuzgang des Silosklosters ist eines der schönsten Beispiele aller romanischen Kunst. Es ist außergewöhnlich, dass es trotz des chronologischen Unterschieds eine doppelte Geschichte mit perfekter Einheit des Stils gibt. Überraschend auch für sein hervorragendes skulpturales Ensemble.

Es ist wie ein unregelmäßiges Viereck geformt. Die südlichen und nördlichen Galerien sind länger, etwa 33 Meter lang und 16 Arkaden. Diejenigen, die sich nach Osten und Westen öffnen, sind etwas kleiner. Sie haben jeweils 14 Bögen. Sie bestehen aus 60 Halbkreisbögen, die auf gepaarten Säulen ruhen. In den Mitten der Galerien sind fünfsäulige Stützen angeordnet. Die Ausnahme wäre der Westflügel, in dem sich vier Rumpfsäulen befinden.

Die 64 meist doppelten Hauptstädte sind von unübertroffener plastischer Schönheit. Die enorme thematische Vorstellungskraft reicht von realen und mythologischen Tieren, Allegorien von Lastern und Tugenden bis hin zu pflanzlichen oder geometrischen Motiven. Es gibt nur zwei historische Hauptstädte. Eine mit Szenen aus der Passion Christi : Einzug in Jerusalem , Fußwaschung und Abendmahl . Im anderen ist der Krippenzyklus dargestellt: Verkündigung , Heimsuchung , Geburt Christi , Engel, der den Hirten angekündigt wurde, und Flucht nach Ägypten .

Die Ecken des Kreuzgangs sind mit acht Reliefs verziert. Sie werden in monolithischen Kalksteinblöcken gearbeitet. Die meisten erzählen Momente der Passion Christi. Diejenigen, die die Jünger von Emmaus und den Zweifel des heiligen Thomas repräsentieren , fallen auf.

Es gab eine Diskussion über die Startdaten der Werke des Klosters und über die Workshops oder Künstler, die daran teilgenommen haben. Anscheinend arbeiteten die Ost- und Nordgalerien bereits in den letzten Jahrzehnten des 11. Jahrhunderts. Es scheint auch klar zu sein, dass mindestens drei Lehrer an der Hinrichtung des Kreuzgangs teilgenommen haben:

Erster Meister der Silos

Es sollte in den letzten Jahren des elften Jahrhunderts die Reliefs der Himmelfahrt Christi , Pfingsten , des Heiligen Begräbnisses und der Auferstehung , der Abstammung , der Jünger von Emmaus und des Duda de Santo Tomás sowie der Hauptstädte der Ostbuchten verwirklichen. und Norden und ein Teil des Westens.

Die Reliefs der ersten Phase haben eine große Fähigkeit zur narrativen Synthese. Sie enthalten mehrere aufeinanderfolgende Szenen in einem einzigen Relief. Die Szenen werden von korinthischen Säulen eingerahmt, die einen Halbkreisbogen tragen. Sie zeichnen sich durch ein flaches Basrelief, hieratische und wiederholte Figuren aus, die dem Gesetz der Isozephalie unterliegen und zu Beginn der Hierarchie mit Christus mit einem Kreuzblütler-Nimbus.

Zweiter Meister der Silos

Er ist bereits im 12. Jahrhundert für die übrigen Hauptstädte der Westgalerie sowie für die Reliefs des Baumes von Jesse und die Verkündigung und den Triumph Mariens verantwortlich . Die Figuren laufen bereits über den Rahmen, sie haben mehr Volumen, rundere Formen und mehr Bewegung, Realismus und Ausdruckskraft. Einige Eigenschaften, die bereits die Gotik ankündigen.

Dritter Meister

Es würde den Kreuzgang des Obergeschosses zu Beginn des 13. Jahrhunderts ausführen. Rund um den zweiten Stock des Kreuzgangs befinden sich die Räume der Mönche.

Neben dem außergewöhnlichen Schnitzen von Kapitellen und Reliefs gibt es im Kreuzgang weitere Elemente, die unsere Aufmerksamkeit auf sich ziehen werden.

Jungfrauentor

Von der ursprünglichen romanischen Kirchenfabrik ist nur noch die Tür der Jungfrauen erhalten . Es teilte den südlichen Arm des Querschiffs mit dem Kreuzgang. Diese Tür stammt aus dem Jahr 1120 und zeichnet sich durch ihren Hufeisenbogen mit mozarabischer Tradition, durch die ursprünglichen Formen, die die Schäfte der Säulen schmücken, und durch die dekorativen Motive auf den Kapitellen aus, die der Karikatur nahe kommen.

Grab von Santo Domingo de Silos

In der Mitte der Nordbucht des Kreuzgangs befinden sich Überreste des anthropomorphen Grabes, in dem Domingo Manso 1073 beigesetzt wurde. Auf dem Sarkophag wurde im 14. Jahrhundert eine Grabdecke (Deckel) errichtet, die von drei Löwen mit dem päpstlichen Bildnis des Heiligen getragen wurde . In der Wand wurde ein tiefes Loch geöffnet, wie ein Arcosolium, dem ein polychromes Relief aus dem 13. Jahrhundert vorsteht, in dem der Heilige Abt von Silos die Gefangenen aus den muslimischen Kerkern erlöst. Daher die Ketten und Fesseln, die das bescheidene Altarbild begleiten.

Jungfrau von März

Neben dem derzeitigen Zugang zur Kirche befindet sich die Jungfrau von März als Thron des Kindes. Runde, frontale und hieratische Skulptur, die einen Teil ihres Polychroms bewahrt. Spätromanische Arbeiten, die bereits auf gotische Merkmale hinweisen, aus dem letzten Drittel des 13. Jahrhunderts.

Vielleicht könnte es aufgrund seiner Größe aus dem Trommelfell einer Tür kommen.

Mudéjar Kassettendecke

Ein weiteres interessantes Element im unteren Kreuzgang von Silos ist der Mudejar alfarje aus dem späten 14. Jahrhundert, der es abdeckt. Als Teil des Nordflügels sind die gesamten West- und Südflügel erhalten. Der Rest ist eine gute Kopie, die die Mönche Ende des 19. Jahrhunderts selbst angefertigt haben.

Die übliche bildliche Dekoration geometrischer und pflanzlicher Themen wird von einer Reihe interessanter weltlicher Szenen aus dem späten Mittelalter begleitet: Viehzucht, Jagd, Stierkampf sowie andere allegorischer Natur.

Die Zypresse der Silos

Wir können den Kreuzgang nicht verlassen, ohne ein paar Zeilen seiner emblematischen Zypresse zu widmen. 1882 von französischen Benediktinermönchen gepflanzt, die sich zwei Jahre zuvor in der Abtei niedergelassen hatten. Der Dichter Gerardo Diego , ein Mitglied der Generation der 27, wird ihm sein berühmtestes Gedicht widmen:

Aufrechte Brunnen aus Schatten und Traum

dass du den Himmel mit deinem Speer betrübst.

Jet, der fast die Sterne erreicht

verwundete sich in wahnsinnigen Bemühungen.

Mast der Einsamkeit, Wunderkind der Insel,

Pfeil des Glaubens, Pfeil der Hoffnung.

Heute kam es zu Ihnen, Ufer der Arlanza,

zufällige Pilgerfahrt, meine Seele ohne Besitzer.

Als ich dich sah, süß, fest,

Welche Ängste hatte ich, mich zu verwässern

und steige auf wie du, verwandelt in Kristalle,

wie du, schwarzer Turm mit mühsamen Kanten,

Beispiel für vertikale Wahnvorstellungen,

stumme Zypresse in der Leidenschaft von Silos.

Siloszypresse

BOTIKA UND MUSEUM

Auf der Südseite des Kreuzgangs befinden sich die Apotheke und das Museum. Das Museum befindet sich im alten Refektorium. Es zeigt Kunstwerke aus dem Kloster, Gemälde, Skulpturen, Goldschmiedekunst, ... Markieren Sie den Kelch von Santo Domingo , ein mozarabisches Werk aus vergoldetem Silber aus dem zweiten Drittel des 11. Jahrhunderts, und einen Reliquienschatulle, der von Fachleuten der Werkstatt von Limoges oder das von Silos selbst, datiert zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert.

Neben dem Museum befindet sich die Apotheke des Klosters. Es gab auch einen Botanischen Garten, ein pharmazeutisches Labor und eine Spezialbibliothek. Es ist aus dem frühen 18. Jahrhundert. Aus den speziell für Silos angefertigten Botamen mit dem Wappen des Klosters sind etwa vierhundert Tonkrüge erhalten. In der Bibliothek befindet sich ein prächtiger Dioscorides aus dem Jahr 1525 mit hervorragenden Zeichnungen von Tieren und Pflanzen.

Silos Kloster Apotheker

SCRIPTORIUM

Es würde sich wahrscheinlich im aktuellen Besucherempfangsraum des Klosters befinden. Aus dem Skriptorium von Silos ging am Ende des 11. und frühen 12. Jahrhunderts eine Version des Beatus von Liébana hervor . Er ist bekannt als Beato de Silos . Es befindet sich derzeit in der British Library in London. Ebenfalls von hier kamen die Glosas Silenses , eine der ersten Manifestationen in spanischer Sprache.

Noch heute heißt das Kloster eine aktive Gemeinschaft willkommen. Sie sind die Erben der Gruppe der französischen Benediktinermönche, die sich aus der Abtei des Heiligen Martin de Ligugé unter der Leitung von Dom Guépin 1880 in der Abtei der Stille niederließen. Dank ihnen wurde das Kloster Silos vor dem Ruin gerettet das war nach der Beschlagnahme von Mendizábal (1835) zum Scheitern verurteilt.

Wenn Sie das Kloster Silos besuchen, empfehlen wir Ihnen auch, eines seiner außergewöhnlichsten Markenzeichen zu hören. Wir beziehen uns auf den Gregorianischen Gesang , der an dieser Stelle seit Jahrhunderten von Benediktinermönchen gesungen wird.

Sie können auch die nahe gelegenen Städte Lerma und Covarrubias im Herzen des Arlanza- Tals nicht verpassen.

Sie können es nicht verpassen, wenn Sie von unseren offiziellen Reiseführern in Florida begleitet werden, die alle Geheimnisse dieses universellen romanischen Juwel entdecken.

Geführte Besuche im Kloster Santo Domingo de Silos . Überprüfen Sie die Verfügbarkeit und das Budget in Contact Tourist Guides Burgo s .

Santo Domingo Silos Kloster - Florida Guides - Führung
ende